Eine Sommerbrise weht durch das offene Autofenster hinein, vor dir liegt die weite Straße, das Abenteuer wartet…

Volle Fahrt voraus entlang der schönsten Autostrecken Europas. Die pure Freiheit erwartet dich, wenn du mit dem eigenen Auto unterwegs bist. Selbst entscheiden zu können, wohin die Entdeckungsreise geht, wie lange man bleibt und wann man wieder weiterzieht. 

Sei gespannt, was dir auf deiner Reise entlang der Steilküste, durch romantische Dörfer und verlassenen Straßen alles begegnet! Besonders auf solchen Reisen lassen sich die Bräuche und Traditionen einer Kultur erst richtig erfahren, vor allem auch bei der Verkostung lokaler Spezialitäten. Sobald der Magen knurrt, kannst du im nächstgelegenen Dorf anhalten und dich auf die Terrasse eines gemütlichen Cafés setzen. Während du dir die lokale Küche schmecken lässt, genießt du obendrein auch noch eine atemberaubende Aussicht. Das Leben “on the road” ist einmalig. Genieße es in vollen Zügen und lasse dich von den folgenden fünf Routen für deinen nächsten Road Trip inspirieren.

1. Mallorca: Von Sóller nach Cap de Formentor entlang der Küstenstraße MA-10

Autostrecke durch Mallorca

Mallorca © Michael Hacker/Unsplash.com

Mallorcas Westküste charakterisiert sich durch seine ruhigen Küstenstraßen entlang der malerischen Gebirgskette des Serra de Tramuntana. Erkunde die Strecke von Antrat bis zur Halbinsel Cap de Formentor. Die Route ist insgesamt 127 km lang und führt über Steilküsten, durch Tunnel und Schluchten. Besuche auf dem Weg das Städtchen Sóller. Mit einer Tasse Kaffee in der Hand kannst du hier am charmanten Dorfplatz, dem Placa Constitucio, sitzen und eventuell einen Abstecher zur Sant Bartomeu Kirche machen. Die Route endet am äußersten Punkt von der Halbinsel Formentor, wo der eindrucksvolle Leuchtturm von Cap de Formentor am Kliffrand steht. Auf dem Weg hierher erwarten dich zahlreiche Kurven mit einzigartigen Panoramablicken. Lege unbedingt einen Stopp ein, um im azurblauen Meer zu schwimmen und das altertümliche Dorf Pollença zu durchstreifen. Schon inspiriert? Dann sieh dir doch gleich unsere Angebote in Spanien an.

2. Rumänien: die spektakuläre Transfagarasan

Rumänien mit dem Auto

Rumänien © Lorenzo Castagnone/Unsplash.com

Wer schon mal in Rumänien ist, kommt um einen Besuch der Transfagarasan Strecke gar nicht umher. Die 90 km lange Route führt dich über das Fagaras Gebirge von Bascov im Süden zu Cartisoara im Norden. Nicht ohne Grund gilt diese Strecke, dank ihrer vielen Kurven, als eine der spektakulärsten Autostrecken Europas. In Schlangenlinien verläuft die Route um das höchste Gebirge Rumäniens und entzückt ihre Besucher mit einem malerischen Ausblick über die Landschaft. Aufgrund der engen Kurven, gilt diese Strecke jedoch bei Schneefall als unbefahrbar. Bei Schönwetter empfiehlt sich ein Ausflug zur Poenari Burg. Genieße die traumhafte Aussicht und erfahre spannende Geschichten über Vampire. Die auf der Felskante stehende Burg, war einst das Heim des legendären Vlad Tepes, der als Inspiration für Bram Stokers Dracula galt. Setze die Fahrt fort Richtung der Vidraru Talsperre beim Balea See, der höchste Punkt auf deiner Strecke. Hier wirst du mit einem der schönsten Ausblicke über die Natur belohnt!  Wenn du entlang der Nordseite abfährst, kannst du über die kurvenreiche Streckenlandschaft bis ins Tal hinab blicken (solange das Wetter mitspielt). Bei dem Anblick macht jeder Abenteurer Luftsprünge! Schon Fernweh bekommen? Dann sieh dir doch gleich unser Rumänien Angebot an!

3. Italien: von Sorrento nach Salerno über die Amalfi Küstenstraße

Italien mit dem Auto

Italien © Sander Crombach/Unsplash.com

Bella Italia! Selbstverständlich darf eine der traumhaftesten Routen Italiens nicht fehlen. Steig ein und mach dich bereit für eine Reise entlang des schimmernden Tyrrhenischen Meeres an der bildschönen Amalfi Küstenstraße SS163, die von Sorrento nach Salerno führt. Eine 50 km lange Route auf der so einiges zu entdecken ist und die sich ideal für einen Tagesausflug eignet. Gestartet wird in Sorrento, die Stadt am Meer, die einem Ölgemälde gleicht. Schlendere durch die engen Gassen und lass dir bei einer Pizza mystische Geschichten über Meerjungfrauen erzählen. Mythen zufolge, halten sich hier Sirenen an der Küste auf, um Seeleute mit ihrem Gesang anzulocken. Um einen der schönsten Aussichten über das Meer zu genießen, parke an einem der Parkplätze am Küstenrand. Wer weiß, vielleicht sichtest du ja eine Meerjungfrau. Sehenswert sind auch die Vallone dei Mulini Ruine und die farbenfrohen Häuser in der Bucht. Lass dich von dem süßen Duft nach Zitrusfrucht und der Meeresluft auf deinem Weg nach Salerno begleiten. Wenn in Positano angekommen, besuche die Santa Maria Kirche und lass den Abend im La Tagliata Restaurant ausklingen, wo dich sowohl der Blick aufs Meer als auch die herrlichen Gerichte verzaubern werden. Lass dich bei unseren Italien Angeboten noch mehr inspirieren!

4. Irland: Überwältigende Ruhe am Ring of Beara

Autostrecke quer durch Irland

Irland © Jeanrenaud Photography/Shutterstock.com

Die unendliche Weite der Natur geschmückt mit sattgrünen Landschaften, mystischen Ruinen und Schlössern - all das erwartet dich in Irland. Das Land, das einen wieder an Märchen glauben lässt. Auf der Strecke des Ring of Beara in der Region von Kerry fährst du entlang traumhafter Landschaftsbilder. Da der Ring of Beara nicht so populär ist wie der berüchtigte Ring of Kerry, belohnt die Strecke mit einer idyllischen Ruhe und Gelassenheit. Die 137 km lange Autoroute geht vom Glengarriff Dorf in Cork bis nach Kenmare bei Kerry. Fahre über den Healy Pass und pausiere im farbenfrohen Städtchen Allihies. In Allihies empfiehlt sich ein Besuch im Kupfermuseum, wo du erfährst, weshalb der Ort für sein Kupferbergwerk bekannt geworden ist. Wer noch Zeit hat, der fährt auch zur Insel Dursey. Eine Insel mit nur 6 Einwohnern, die ausschließlich über eine Seilbahn zu erreichen ist. Die einzige Seilbahn Europas, die über den Ozean geht. Mit ein bisschen Glück sind hier Delphine, Wale oder auch Walhaie zu sichten. Wenn das auch die Begeisterung in dir weckt, dann sieh dir doch gleich unsere Irland Reiseangebote an.

5. Finnland: Inseln, Brücken und Fähren auf der Turku Archipelago Route

Durch Finnland mit dem Auto

Finnland © Matti Salminen/Shutterstock.com

Inseln soweit das Auge reicht! Die 250 km lange Strecke geht durch das schönste Archipel der Welt. Die Route startet und endet in der mittelalterlichen Stadt Turku. Wer weniger Zeit hat, kann sich auch für eine kürzere 100 km lange Route von Nagu nach Själö und Hanka entscheiden. Am besten lassen sich die Straßen dank des Schönwetter zwischen Juni und August erkunden. Zu überqueren sind tausende Inseln, die über 12 Brücken und mit 9 Fähren (die meisten kostenlos) erreichbar sind. Der Weg ist gekennzeichnet durch romantische Dörfer und unberührte Natur. Halte in einem Restaurant an der Küste von Nagu und staune bei einer sanften Mahlzeit in die Ferne der See. Wen es nach Finnland verschlägt, der sollte auch einen Besuch im Archipel Museum in Korpoström einplanen und der idyllischen Hafenstadt Naantali mit seinen bunten Holzhäusern einen Besuch abstatten.
Steig ein und erlebe selbst den Charme jeder einzelnen Insel auf der Fahrt entlang des finnischen Horizonts.

Ob es eine Route durch das spektakuläre Transfagaran Gebirge, eine Fahrt entlang der bildschönen Amalfi Küste oder der dutzenden Inseln Finnlands ist; für welche Strecke auch immer du dich entscheidest, lass dir das ultimative Road Trip Freiheitsgefühl nicht entgehen! Wenn dich eine der 5 genannten Autostrecken oder eine alternative Reise interessiert, dann wirf doch einen Blick in unser Rundreisen Angebot quer durch Europa.

 

Originaltext: Eva 

Inspirationen und Geschichten rund ums Reisen

Finde deine TravelBird-Reise!

Inspirationen und Geschichten rund ums Reisen

Finde deine TravelBird-Reise!

Kommentare sind geschlossen.