Bitte wählen Sie ein Abreisedatum
6 Angebote

Von Reisenden für Reisende: Unsere besten Angebote für Sie!

Entdecken Sie mehr

Die griechische Halbinsel Chalkidiki hat aus der Vogelperspektive betrachtet die Silhouette einer Hand mit drei “Fingern”: Kassándra, Sithonía und Áthos werden diese drei Ausläufer der Halbinsel genannt.

Daher wird Chalkidiki in der griechischen Mythologie oftmals auch mit dem Dreizack Poseidons assoziiert. Alle drei “Finger” sind circa 50 Kilometer lang und ragen in die rauschende Ägäis hinein. Insgesamt gesehen bietet sich ein Chalkidiki Urlaub ideal zum Badevergnügen an. Der Name Chalkidikis leitet sich ab vom Namen der Stadt Chalkída - denn hauptsächlich Menschen aus dieser altertümlichen Stadt kamen im siebten und achten Jahrhundert nach Chalkidiki, um dort zu siedeln.

Die Besonderheit der Halbinsel Áthos ist, dass sie schon seit über tausend Jahren eine Mönchsrepublik ist. Außerdem erhebt sich dort ein mächtiger Berg, der mit einer Höhe von 2033 Metern auftrumpft. Auf diesen beiden Punkten gründet auch der Spitzname Áthos “Ágios Óros”, was übersetzt “Heiliger Berg” bedeutet. Folglich kann man dort viele Klosteranlagen besuchen, die zum großen Teil über eine wirklich schöne Architektur verfügen. Auch heute noch leben dort mehr als 2300 Mönche in völliger Ruhe und Abgeschiedenheit. Zum Besuch Áthos braucht man ein Visum, das allerdings nur Männer erhalten können. Die beiden anderen Halbinseln verfügen über keinerlei Einschränkungen - der Besuch steht jedem offen.

Weitläufige Sandstrände und türkisblaues Meerwasser machen die Schönheit Kassándras aus. Im Hinterland säumen gelbe Weizenfelder grüne Olivenhaine und Kiefernwälder. Der dritte “Finger” Sithonía verfügt über deutlich hügeligere Landschaften. Durch die gesamte Halbinsel zieht sich das Itamos-Gebirge, das durchweg von Nadelwald bedeckt ist und dessen höchster Gipfel mit 817 Metern Höhe der Itamos ist. Im Südwesten befindet sich darüber hinaus der Porto Koufu. Hierbei handelt es sich um einen einladenden Naturhafen, an dem man sich in der Sonne aalen oder aber auch ausgiebige Wanderungen unternehmen kann. Ein wahrer TravelBird Geheimtipp für einen Urlaub in Chalkidiki! Im Binnenland Chalkidikis, das sozusagen als “Handfläche” der großen Halbinsel bezeichnet werden könnte, stoßen Sie unter anderem auf idyllische Pistazienhaine, fruchtbare Felder sowie Dörfer, deren Architektur Geschichten von lange vergangenen Zeiten türkischer Besatzung erzählen.

Paradiesische Strände und Buchten
Chalkidikis
Erlauben Sie sich mal etwas und entspannen Sie vom anstrengenden Alltag an den atemberaubenden Stränden Chalkidikis.

Wer wünscht es sich nicht? Ganz einfach mal nichts tun und an einem absoluten Traumstrand die Seele baumeln lassen. Mit den Zehen im warmen Sand vergraben, den Geruch von der unwiderstehlichen Mischung aus Salz und Sonnencreme in der Nase und in den Ohren Kopfhörer, die immer und immer wieder Ihren persönlichen Urlaubs-Soundtrack abspielen. Sobald es zu warm wird, wagen Sie einen Abstecher ins erfrischende Meer. Einfach herrlich oder etwa nicht? Ein Chalkidiki Urlaub bietet unglaublich viele Möglichkeiten, um diese Szenerie wahrwerden zu lassen. So viele wunderschöne Buchten und Strände geballt auf so wenig Fläche, insgesamt 2918 Quadratkilometern, bieten sonst nur die wenigsten Urlaubsdestinationen.

Einer der atemberaubendsten Strände Chalkidikis liegt auf Sithonía. Der Kavourotripes Strand besticht mit zahlreichen Strandbuchten, die sich über mehrere Kilometer Küstenlinie aneinander schmiegen. Einige dieser Buchten sind wohlbekannt, andere wiederum ein wenig versteckt. Wofür Sie sich letztendlich entscheiden - Trubel oder Abgeschiedenheit -, bleibt ganz Ihrem persönlichen Geschmack überlassen! Auch im beliebten Ferienort Néa Kallikrátia finden Besucher einen weitläufigen, perlweißen Sandstrand, der keine Wünsche offen lässt. Da die traumhaften Strände und Buchten jedoch so zahlreich und über die ganze Region verstreut sind, bietet es sich an, auf Chalkidiki für einen oder mehrere Tage einen Wagen zu mieten. So können Sie die Halbinsel auf eigene Faust erkunden und werden sicher nicht darum umhin kommen auch ohne detaillierte Planung, über den ein oder anderen unvergesslich schönen Fleck zu stolpern. Unverhofft kommt schließlich bekanntermaßen oft!

Urlaub kommt von erlauben: Man erlaubt sich zu träumen, und man träumt von dem, was man sich erlauben kann.

– Gerhard Uhlenbruck
Was gibt es rund um Chalkidiki
zu erleben?
Neben faszinierenden Stränden und atemberaubend schöner Natur hat ein Chalkidiki Urlaub noch sehr viel mehr zu bieten.

Allen voran die bezaubernde Hafenstadt Thessaloniki. Diese begeistert mit einer ansehnlichen und weitläufigen Uferpromenade. Als traditioneller Knotenpunkt internationalen Handels besticht Thessaloniki darüber hinaus mit vielfältigen Sehenswürdigkeiten wie dem Jüdischen Museum, Gebäuden, die architektonisch gesehen der römischen Tradition zuzuordnen sind, und reich verzierten Moscheen. Der Puls der Stadt schlägt am Aristoteles Platz. Dort sind sehr viele beliebte Cafés und Shops ansässig. Außerdem ist Thessaloniki nach Athen die zweitgrößte Stadt ganz Griechenlands. Mit rund 325 Tausend Einwohnern handelt es sich hierbei um eine wahre Metropole, deren Besuch sie in einem Urlaub Chalkidiki mit TravelBird nicht verpassen dürfen! Im Hinterland Chalkidikis kann man überdies traditionelle Bergdörfer inmitten von Gebirgszügen entdecken, in denen viel vom ursprünglichen Charme Griechenlands erhalten geblieben ist. Lernen Sie so die Einheimischen und ihr feuriges Temperament gepaart mit entwaffnender Herzlichkeit kennen! Auch Aktivurlauber werden in Chalkidiki rundum glücklich gemacht: Gut ausgebaute Wanderrouten durch atemberaubende Landschaften mit einzigartiger Aussicht kreieren das ultimative Urlaubserlebnis. Neben Wandertouren ist auch das Angebot an Wassersportarten enorm. Ob ihnen nun der Sinn nach Surfen, Segeln oder Kitesurfen steht ist dabei ganz egal.

Gyros, Moussaka und Co:
die Küche Chalkidikis
Natürlich gibt es hier viele typisch griechische Gerichte zu schnabulieren.

Dazu gehören zum Beispiel schmackhafte Vorspeisen wie gefüllte Weinblätter, griechischer Bauernsalat oder Saganaki, gebackener Feta. Zum Hauptgang serviert man gern deftige Gerichte wie Moussaka. Bei Moussaka handelt es sich um einen traditionellen, griechischen Auflauf, der schmackhafte Zutaten wie Auberginen, Kartoffeln, Hackfleisch und natürlich Käse beinhaltet. Auch Gyros mit Tzatziki und Fladenbrot oder alternativ herzhaft gewürztem Reis gehört zu den, vor allem bei Urlaubern, beliebtesten griechischen Gerichten. Darüber hinaus wird auch Lammfleisch sehr gern zubereitet. Genauso wie Fisch und Meeresfrüchte, die an den Küsten Griechenlands frisch aus dem Meer genossen werden können. Doch Chalkidiki zeichnet sich auch durch typische regionale Köstlichkeiten aus, die Sie in einem Chalkidiki Urlaub unbedingt probieren sollten. Diese wird häufig als die leckerste Küche ganz Griechenlands bezeichnet. Vor allem aufgrund der aufregenden Gewürze und der angenehmen Schärfe, die vielen Gerichte verliehen wird. Einige der Leibspeisen der Makedonier sind Chtipití, ein Püree aus Feta, Knoblauch und Chili, als auch Jemistés, wobei es sich um mit Hackfleisch, Reis, Tomaten und Zucchini gefüllte Paprika handelt. Die in Chalkidiki gereichten Nachtische sind in der Regel sehr süß, so auch Baklavá - ein Walnuss-Kuchen, der mit Zuckersirup übergossen und häufig in Kombination mit Vanilleeis aufgetischt wird. Alkoholische Spezialitäten der Region sind der berühmte Oúzo, ein Anisschnaps, und Tsípouro, welcher sozusagen das griechische Äquivalent zum Grappa ist. Das wohl erste Glas Tsípouro soll übrigens auf dem “Finger” Athos der Halbinsel Chalkidiki von Mönchen gebrannt worden sein. Somit bleibt nur noch zu sagen: “Jámas!”