Harry Potter Studio Tour

Lassen Sie sich von TravelBird in eine Welt voller Magie und fabelhafter Wesen entführen. In London erwartet Sie die Harry Potter Studio Tour!
Von Reisenden für Reisende: Unsere besten Angebote für Sie!

Entdecken Sie mehr

Alle Harry Potter Fans unter uns werden die Anziehungskraft, die die Harry Potter Studio Tour ausübt, absolut nachempfinden können. Doch auch alle anderen können sich von dieser Welt voller Magie ganz einfach nur verzaubern lassen.

Rund 35 Kilometer entfernt von London in der Nähe der Stadt Watford liegen die Warner Bros. Studios. Dort wurden alle der acht Harry Potter Filme gedreht und man kann bis heute viele der beeindruckenden Kulissen in der “Warner Bros. Studio Tour London - The Making of Harry Potter” bestaunen. Erleben Sie hautnah wie die Harry Potter Bücher zum Leben erweckt worden sind! Ein breit gefächertes, magisches Programm erwartet Sie. Fühlen Sie sich selbst als hätten Sie gerade den lang ersehnten Brief aus Hogwarts erhalten und begeben Sie sich in die Winkelgasse, um nach dem passenden Zauberstab und übersinnlichen Schulutensilien zu stöbern. Dabei dürfen Sie auf gar keinen Fall die Gelegenheit verpassen, das sagenumwobene Butterbier zu probieren, das in den Filmstudios tatsächlich verkauft wird. So lecker! Nach diesem Shoppingtrip können Sie gut ausgerüstet in Ihre Zaubererkarriere in Hogwarts starten. Wie kommt man dorthin? Eingefleischte Fans wissen es: natürlich mit dem Hogwarts-Express! In Realität handelt es sich hierbei um die britische Dampflok Nr. 5972 “Olton Hall”, der extra für die Filmreihe neuer Glanz verpasst wurde.

Eine tolle Kulisse für ein Erinnerungsfotos ist überdies das Gleis 9 ¾, auf welchem man wortwörtlich posiert als wollte man “mit dem Koffer durch die Wand”. In Hogwarts angekommen wird man standesgemäß in der Großen Halle begrüßt. Ein wirklich atemberaubendes Set, das im Jahr 2000 für den ersten Film “Harry Potter und der Stein der Weisen” aufgebaut wurde. Wenn man in die Fußstapfen von Harry Potter treten will, wird man vom Sprechenden Hut nicht in das Haus Hufflepuff, Ravenclaw und schon gar nicht Slytherin eingeteilt, sondern natürlich in Gryffindor. Dementsprechend öffnen sich einem so im Anschluss die Pforten zu den heiligen Hallen des Gryffindor Gemeinschaftsraums, der in den Harry Potter Studios besichtigt werden kann. Diese und noch viel mehr magische Highlights erwarten Sie hier. Lassen Sie sich von Harry Potter und seinen Kumpanen verzaubern! Auf geht’s nach London mit TravelBird!

Die Anfänge
dieses magischen Hypes
Dass ihre Buchreihe ein solch herausragender Erfolg werden würde, hätte sich die Autorin J.K. Rowling sicher niemals träumen lassen.

J.K. Rowling wurde 1965 in der Nähe von Bristol geboren. Schon im jüngsten Kindesalter zeichnete sie sich durch einen fantasievollen Geist aus. Zunächst schlug sie jedoch einen anderen Karriereweg ein und studierte die französische Sprache. Nach einem einschneidenden Erlebnis, dem Tod ihrer Mutter, zog es sie nach Portugal, wo sie als Sprachlehrerin tätig war und die Bekanntschaft ihres ersten Ehemanns machte. Als die Ehe scheiterte, kam Rowling mit ihrer Tochter zurück nach Großbritannien und zog nach Edinburgh. Zunächst sah es nicht so rosig für sie und ihre kleine Familie aus: Die zukünftige Erfolgsautorin wurde arbeitslos und musste von Sozialhilfe leben. Was ein Glück, dass sie sich in diesen schweren Zeiten auf die ihr in die Wiege gelegte Gabe zurückbesinnen konnte - ihre Fantasie. So nahmen die Abenteuer von Harry Potter und seinen Freunden und natürlich auch seinen Feinden langsam Gestalt an. Am liebsten schrieb J.K. Rowling in Cafés. Dort konnte sie sich ungestört ihrem Schaffen widmen. Eines ihrer Lieblingscafé war das Nicolson’s in Edinburgh. Dort nahm sie, sofern möglich, ihren präferierten Platz in der Ecke am Fenster ein, um bei fehlender Inspiration das Treiben auf der Straße zu beobachten.

Große Teile des ersten Teils der Harry Potter-Reihe, “Harry Potter und der Stein der Weisen”, wurden hier geboren und 1997 veröffentlicht. Es folgten sechs weitere Bücher dieser Reihe. Der letzte Band, “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes”, wurde 2007 publiziert. Wussten Sie schon, dass sich nur die Bibel und die Mao-Bibel besser verkauften? Mehr als 400 Millionen Harry Potter-Bücher, die in 70 Sprachen übersetzt wurden, gingen bereits über die Ladentheke. 2001 kam schließlich auch der erste Film der Reihe in die Kinos. Der Beginn einer weiteren Erfolgsgeschichte! Da ist es wirklich kein Wunder, dass die Harry Potter Studio Tour so viele Menschen in ihren Bann zieht.

Wenn wir träumen, betreten wir eine Welt, die ganz und gar uns gehört. Vielleicht durchschwimmt er gerade den tiefsten Ozean oder gleitet über die höchste Wolke.

– Albus Dumbledore
Zahlen und Fakten
zu den Filmstudios
Die Warner Bros. Studios in Leavesden wurden auf einem ehemaligen Flugplatz errichtet.

Mit Hilfe einer aufwändigen Renovierung wurde dieser in den Drehort für verschiedenste Filmreihen, unter anderem Harry Potter, umgewandelt. Weitere in diesen Lokalitäten gedrehte Filme sind unter anderem “The Dark Knight”, “Sleepy Hollow”, “James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag” und “Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung”. Nachdem der letzte Harry Potter-Film abgedreht wurde, wurde dieser Teil des Sets in das Harry Potter Museum London umgebaut. Hierzu wurden in etwa 100 Millionen Pfund investiert. Tag für Tag können nun circa 5000 Besucher im Zuge einer Harry Potter Studio Tour einen Blick hinter die Kulissen der Harry Potter-Filme werfen. Lassen auch Sie sich auf diese mystische Reise ein!

Die ideale Gelegenheit
für einen Ausflug nach London
Warum sich nicht etwas gönnen und die Harry Potter Studio Tour mit einem Besuch der pulsierenden Metropole London kombinieren.

London ist eines der beliebtesten Touristenziele Europas. Jahr für Jahr strömen in etwa 17 Millionen ausländische Besucher in die britische Hauptstadt, um Sehenswürdigkeiten wie das London Eye, den Buckingham Palace oder Westminster Abbey aus unmittelbarer Entfernung zu bewundern. Neben den klassischen Sehenswürdigkeiten hat London auch einiges in Sachen Kunst und Kultur zu bieten. London gilt als einer der kreative Schmelztiegel Europas und lockt mit bekannten Museen wie der National Gallery. Oder wie wäre es mit einem Besuch des Shakespeare’s Globe? Dies ist das originalgetreu wiederaufgebaute Globe Theater, in dem viele der ruhmreichen Shakespeare Stücke aufgeführt wurden. Wenn man das rekonstruierte Theater heute betritt, fühlt man sich ein wenig wie ein Zeitreisender: Das Theater wurde nach altertümlichen, klassisch britischem Handwerk errichtet - und das ganz ohne Nägel, dafür aber mit Eichenbalken und einem Dach aus Stroh. Ein weiteres Highlight in der Stadt an der Themse ist der Camden Market. Hierbei handelt es sich um einen populären Market im Bezirk Camden Town, an welchem man neben Vintage-Kleidung unter anderem Handwerksgegenstände und Möbel erstehen kann. Wer ein edleres Kauferlebnis schätzt, sollte sich in das Luxuskaufhaus Harrods begeben, das durchweg exklusive Waren vertreibt. Abschalten vom Stress der wuseligen Metropole kann man zwischendurch beispielsweise im Hyde Park. Dieser ist 142 Hektar groß und bietet damit mehr als genug grüne Rückzugsfläche.