1 Angebot

Hotel Neapel

Historisches Ambiente, ein bequemes Bett und warmherziger Service! Finden Sie mit TravelBird das perfekte Hotel Neapel.
Mehr anzeigen:
Ausgewählte Filter:
1 Angebot
Filter Zurücksetzen

Neapel sehen und sterben

Benvenuto in Neapel. Die süditalienische Metropole lädt Sie ein, ihre Pracht und Schönheit zu entdecken. Verlaufen Sie sich in den engen Gassen der Altstadt und lernen Sie die kulinarischen Besonderheiten der Region Kampanien kennen. Am Fuße des Vesuv gelegen und im ständigen Bewusstsein, dass der Vulkan noch aktiv ist, gibt es kaum eine andere Stadt in der das alltägliche Leben so pulsiert wie in Neapel. Die rund 4Mio. Einwohner der Stadt sprühen nur so vor Temperament und Lebensfreude. Für die meisten Italiener ist die Stadt der Hexenkessel des Landes. Doch wer in Neapel war und das einmalige Flair der Stadt kennengelernt hat, will nie wieder weg. Neapolitaner beschreiben ihre Stadt als ein auf die Erde gefallenes Stück Himmel und nicht umsonst ist das bekannteste Sprichwort der Stadt “Vedi Napoli e poi muori - Neapel sehen und sterben”.

Italienische Nachbarschaft

Schlendern Sie durch Neapels Stadtviertel

Neapel verfügt über 30 Stadtteile, die sich wiederum in 10 Bezirke aufteilen lassen. Vereinfacht lässt sich die Stadt einfach in Ober- und Unterstadt unterteilen. Da jeder Stadtteil über einen eigenständigen Kern samt Hauptplatz verfügt, gibt es in Neapel kein offizielles Zentrum. Jedoch könnte man die in der Unterstadt gelegene Altstadt als das heimliche Zentrum der Metropole bezeichnen. Bei einer Durchschnittstemperatur von 30 Grad im August sollten Sie sich in die vielen verzweigten Gassen der Altstadt flüchten. Wäscheleinen sind quer über die Köpfe von Haus zu Haus gespannt. Der Duft von frischem Waschmittel liegt in der Luft und aus den offenen Fenstern der umliegenden Häuser tönt italienische Musik. Männer in weißen Unterhemden sitzen an wackligen Plastiktischen vor ihrer Haustüre, trinken Kaffee, rauchen, spielen Karten und grüßen vorbeiziehende Besucher. Reichlich gefüllte Lieferwagen fahren durch die engen Gassen. Die Fahrer preisen lauthals ihre Waren an und bleiben stehen, wenn ihnen jemand aus den oberen Stockwerken der Häuser eine Bestellung zuruft. Anschließend wird ein an einem Seil befestigter Eimer hinab gelassen und mitsamt der Einkäufe wieder heraufgezogen.

Es sind Szenen wie diese, die das Leben in Neapel am besten beschreiben und Ihnen einen hervorragenden Eindruck davon vermitteln, was Sie während eines Urlaubs in Ihrem Hotel Neapel erleben können. Es ist eines der typischen Bilder, das man im Kopf hat wenn man an Italien denkt und welches in dieser Stadt Wirklichkeit wird.

In Neapels Oberstadt liegen unter anderem die Bezirke Posillipo und Vomero. Posillipo ist als der wohl schönste und exklusivste Stadtteil Neapels bekannt. Das Straßenbild ist geprägt von traumhaften Villen in typisch italienischer Bauart und es gibt viele kleine, verschlungene Wege, die hinunter zum Meer führen. Hier befindet sich auch der Park Virgiliano, von dem man eine wunderbare Aussicht über die Stadt, den Golf von Neapel sowie die Inseln Capri, Ischia und Procida hat. In Vomero liegt das beeindruckende Kastell St. Elmo und das Kloster “Certosa di St. Martino”, in dem seit 1866 das Nationalmuseum von San Martino untergebracht ist. Dieser Stadtteil bestand bis Ende des 18. Jahrhunderts nur aus Villen und Landhäusern und ist auch heute noch ein beliebtes Wohngebiet wohlhabender Neapolitaner. Wer ein Einkaufserlebnis in typisch italienischer Atmosphäre sucht, sollte den Markt “Antigano” besuchen. Hier findet man neben Kleidung und Gegenständen für den alltäglichen Gebrauch auch frische Lebensmittel und regionale Spezialitäten. Sowohl Posillipo als auch Vomero eignen sich hervorragend als Standort für Ihr Hotel Neapel und als Ausgangspunkt für Ihre Entdeckungstouren durch Napoli.

Kulturprogramm der Extraklasse

Zahlreiche Museen, historische Gebäude und Ausgrabungsstätten warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

In der 2000-jährigen Geschichte der Stadt wurde Neapel stets von unterschiedlichen Herrschern regiert. Egal ob Etrusker, Griechen, Römer, Staufer, Franzosen oder Spanier, sie alle hinterließen ihre Fußspuren in der Stadthistorie und sorgten dafür, dass sich heute eine kulturelle Vielfalt ergibt, wie sie sonst nur in Florenz oder Rom zu finden ist. Einen tollen Eindruck davon bekommen Sie nicht nur bei einem Spaziergang durch die Stadt, sondern auch bei einem Besuch in einem der vielen Museen. Besonders hervorzuheben sind das Nationalmuseum und die Galerie von Capodimonte sowie das Archäologische Museum, welches als das Bedeutendste in Europa gilt. Hier können Sie große Mosaike und Skulpturen sowie zahlreiche weitere Fundstücke aus der Zeit der Ägypter, Griechen und Pompeji’s besichtigen. Apropos Pompeji, ein Besuch in den Ruinen der antiken römischen Stadt in der Nähe Neapels ist ein absolutes Muss. Im Jahre 79 n. Chr. wurde die damals florierende Hafenstadt von einem Ausbruch des Vesuvs überrascht und gänzlich unter einer sechs Meter hohen Schicht Vulkanischer Asche begraben. Da die Überreste der Stadt über ein Jahrtausend von Luft und Feuchtigkeit abgeschirmt waren, sind sie noch heute in einem großartigen Zustand und vermitteln einen authentischen Eindruck vom Leben in einer römischen Stadt der damaligen Zeit.

Selbstverständlich hat Neapel auch innerhalb der Stadtgrenzen noch so vieles zu bieten, dass es schlichtweg unmöglich ist, alles während eines einzigen Italien Urlaubs zu besichtigen. Da wären zum Beispiel noch die über 500 Kirchen und Kapellen der Stadt, vier imposante Burgen und zwei prachtvolle Palazzi. Ein echtes Erlebnis ist auch eine Tour durch die Unterwelt Neapels. Hierbei werden Sie natürlich nicht durch die zwielichtigen Hinterhöfe geführt, in denen die Camorra ihr Unwesen treibt, sondern durch das geheimnisvolle Labyrinth aus engen Gängen und Höhlen der Katakomben unterhalb der Altstadt. Fragen Sie einfach an der Rezeption in Ihrem Hotel Neapel nach, um alle Informationen zu den Touren durch die Stadt unter der Stadt zu bekommen. Für alle Fußballfans unter Ihnen, hält Neapel einen ganz besonderen Leckerbissen bereit. Denn wenn die ganze Stadt in Hellblauen Trikots gewandet auf den Beinen ist und kleine Figuren der Spieler neben der Madonna auf den Altar gestellt werden, wissen Sie, dass der SSC Neapel ein Heimspiel austrägt. Es gibt kaum eine Stadt auf der Welt, deren Bewohner so fußballverrückt sind wie die Neapolitaner. Schon an den Tagen vor dem Spiel gibt es in Bars und Pizzerien nur noch ein Thema: Die kommende Partie. Wer das Glück hat, ein Ticket für das Spiel im Stadio San Paolo zu ergattern, wird Zeuge einer derart hitzigen Stadionatmosphäre, wie sie in keinem anderen Stadion Europas zu finden ist.

Geburtsort der Pizza

Essen Sie eine Margherita, die Sie nie wieder vergessen werden

Pizza, Pasta, frischer Fisch oder Meeresfrüchte, die neapolitanische Küche ist einfach köstlich. So gut wie keine andere Region in Italien ist mit so fruchtbarem Boden gesegnet wie Kampanien. Vor den Toren der Stadt gedeihen auf dunkler Vulkanerde unzählige Sorten von Obst und Gemüse. Dies schlägt sich natürlich auch in der regionalen Küche nieder. Über allem steht die Tomate, welche aufgrund der Vulkanerde rund um Neapel ein ganz besonderes Aroma entfaltet und so gut wie in jedem Gericht zu finden ist. Natürlich spielen auch Pasta und Fangfrisches aus dem Meer eine große Rolle. Das berühmteste Gericht der Stadt ist die Pizza, denn diese wurde in Neapel erfunden und mauserte sich zum Leibgericht vieler anderer Nationen. In den Pizzerien der Altstadt können Sie die ursprüngliche Pizza Margherita nach einem Rezept essen, dass seit dem 16. Jahrhundert unverändert geblieben ist.

Lassen Sie sich von der Perle am Mittelmeer verführen und buchen Sie Ihr Hotel Neapel, um eine ganz besonderen Rundreise oder Städtetrip in Italien zu erleben.

Können wir Ihnen helfen? Finden Sie hier Antworten zu häufig gestellten Fragen oder kontaktieren Sie uns.
Help Center besuchen