ic_airplanemode_active_black_12pxic_directions_car_black_12pxic_directions_boat_black_12pxfav_idlehelp_center_iconic_hotel_black_12pxicon planelogo boxquestion_iconic_local_taxi_black_12pxic_train_black_12pxic_airport_shuttle_black_12pxic_local_activity_black_12px
6 Angebote

Island Urlaub

Entdecken Sie in einem Island Urlaub mit TravelBird die unvergleichbare Natur dieses absoluten In-Reiseziels!
Mehr anzeigen:
Angebote
6 Angebote
6 Angebote
Filter Zurücksetzen

Ein Island Urlaub ist genau das Richtige für Outdoor-Fans.

Schnallen Sie sich Ihren Wanderrucksack auf den Rücken und entdecken Sie zu Fuß beim Wanderurlaub die ungezähmte und atemberaubende Natur Islands. Die etwas bequemeren Zeitgenossen unter uns können natürlich bei einer Rundreise auch auf das Auto zurückgreifen, um von A nach B zu gelangen. Island umfasst insgesamt ungefähr 103000 km². Auf dieser Fläche leben nur circa 330000 Einwohner - vornehmlich in der Gegend um die Hauptstadt Reykjavik. Dies macht Island zum europäischen Land mit der niedrigsten Bevölkerungsdichte und es somit einmal mehr zu einem absoluten Geheimtipp in Sachen Natururlaub.

Island ist der perfekte Ort für alle Abenteuerlustigen: Heiße Quellen, eisige Gletscher, reißende Wasserfälle und friedliche Fjorde – mehr Kontraste kann ein einziges Land kaum bergen!

Eine der Hauptanlaufstellen für Touristen während einer Island Rundreise ist das Gebiet der Thermalquellen, die zum heißen Bad inmitten der eisigen Temperaturen einladen. Begeben Sie sich entweder auf eigene Faust auf die Suche nach weniger erschlossenen heißen Quellen oder besuchen Sie bekannterer Vertreter: Dazu gehört unter anderem die Blaue Lagune. Dem türkisblauem Wasser werden Heilkräfte zugesprochen - so soll es vor allem durch den im Wasser enthaltenen Kieselerde-Schlamm Hautkrankheiten mildern können.

Diese heißen Quellen sind ein Resultat der vulkanischen Aktivitäten auf der Insel, die jene aller anderen Länder dieser Erde übersteigen. Generell ist die unter Island gelegene Erdkruste sehr viel dünner als die unter dem Rest der Welt – somit ist auch das Magma sehr viel näher gelegen und erwärmt so auch die Wassermasse an der Erdoberfläche. Alles in allem gibt es etwa 130 Vulkane, die über die gesamte Insel verteilt gelegen sind. In diese ursprüngliche vulkanische Landschaft gliedern sich gewaltige Gletscher. In diesem Zusammenhang ein kleiner Fakt am Rande: Etwa 11 Prozent Islands sind komplett von Gletschern überzogen!

Für weitere Abwechslung in diesem Landschaftsbild sorgen reißende Wasserfälle, die einen Betrachter oft staunend zurücklassen. Auch die Fjorde sind typisch für Islands Natur. Vor allem in den Fjorden im Westen der Insel bietet sich Touristen ein wundervolles Schauspiel. Verschiedenste Vogelarten haben diese Fjorde zu ihrem Nistplatz auserkoren und so begegnet man dort einem vielfältigen Tierreich.

Ein weiteres faszinierendes Naturspektakel: Die Polarlichter

Einmal im Leben die Polarlichter gesehen zu haben – das ist schon etwas ganz Besonderes!

Nutzen Sie in einem Island Urlaub die Gunst der Stunde, um diesen Punkt von der To-Do-Liste Ihres Lebens zu streichen. Grüne, blaue oder auch violette Lichtstrahlen, die den Himmel bunt malen – dabei kann es sich nur um die Polarlichter, auch Aurora Borealis genannt, handeln. Island ist einer der wenigen Orte der Welt, an dem man diesem Naturspektakel hautnah beiwohnen kann.

Die beste Saison für einen Urlaub Island zur Beobachtung der Lichter des Nordens ist von September bis März. In diesem Zeitraum ist die wichtigste der Voraussetzungen erfüllt, damit sich diese faszinierende Facette der Natur von ihrer besten Seite zeigt: die Dunkelheit - denn nur so wirken die Farben der Polarlichter noch intensiver. Aufgrund Islands geografischer Lage direkt unterhalb des nördlichen Polarkreises können Sie die leuchtenden Nordlichter zudem von wirklich jedem Punkt der Insel aus bestaunen! Wenn Sie nach Ihrer Island Reise nicht genug von den Polarlichtern kriegen können, überlegen Sie sich doch einen Norwegen Urlaub!

Reykjavik

Islands Hauptstadt und kulturelles Zentrum

In einem Island Urlaub kommen Sie nicht an einem Besuch der Hauptstadt Reykjavik vorbei. Etwa die Hälfte aller Bewohner Islands lebt in der nördlichsten Hauptstadt weltweit oder aber in der direkt angrenzenden Metropolregion. Was sollte man bei einem Besuch dieser Stadt auf keinen Fall verpassen? Die expressionistische Architektur der Kirche Hallgrimskirkja zum Beispiel ist ein echter Blickfang. Außerdem ist Sie auf einer Erhöhung gelegen und man hat somit von dort aus einen wunderbaren Blick über die gesamte Stadt. Eine weitere Attraktion Reykjaviks ist der an jedem Wochenende stattfindende Flohmarkt Kolaportio. Dieser öffnet seine Pforten inmitten des Hafenviertels. Man hat dort die Chance grandiose Schnäppchen in maritimer Atmosphäre zu machen. Vornehmlich werden auf diesem Flohmarkt Kleidung, Essen und Dekorationsgegenstände verkauft. Öffnungszeiten sind von 11 Uhr morgen bis um 17 Uhr nachmittags - markieren Sie sich das jetzt schonmal in Ihrem Kalender für Ihre nächste Island Reise! Auch in kultureller Hinsicht gibt es einiges in Reykjavik zu entdecken. Im National Museum beispielsweise können alle interessierten Besucher eine Menge über die isländische Kultur und Geschichte lernen.

Die zahlreichen Angebote, die Ihnen in Island ermöglicht werden, werden dank unserer Top Deals sogar erschwinglich. Somit können Sie sich während Ihres Urlaubs völlig entspannen und zurücklehnen!

Magisches Island

Von Elfen, Kobolden und rauschenden Festen

Nicht minder spannend als Islands Naturspektakel sind seine Traditionen und Bräuche. Nutzen Sie Ihren Island Urlaub also unbedingt auch, um einen tieferen Einblick in diese spannende, nordische Kultur zu erhalten. Island umgibt eine mystische Aura – eine Mehrheit der Bewohner glaubt sogar an die Existenz von Elfen und Trollen. Sie sind der festen Überzeugung, dass Island von dieses mysteriösen Fabelwesen bewohnt wird. So ist auch die traditionelle Sagenwelt Islands durchzogen von diesen Fantasiegestalten. Eines der größten Feste, das in Island ausgerichtet wird, ist das Porrablót. Wenn Sie Ihre Rundreise Island auf den Januar oder Februar legen, können Sie diese traditionsreiche Festivität miterleben. Ursprünglich ging es hierbei darum, den Göttern Opfergaben zu machen. Heute wird in gelöster Stimmung hauptsächlich gemeinsam gegessen, getrunken und musiziert! Bei dieser Gelegenheit kann man gut und gerne typische isländische Gerichte, wie zum Beispiel Haifleisch oder Steckrübenbrei, kosten.

Sie haben noch nicht genug vom Abenteuer nach Ihrem Island Urlaub? Wie wäre es denn mit einer Iglu Übernachtung als nächstes Spezial-Erlebnis? Sie werden sicherlich als Erster am Morgen diesen atemberaubenden Ausblick auf schneebedeckte Berge genießen!

Mehr Inspiration

Städtereise Reykjavik

Können wir Ihnen helfen? Finden Sie hier Antworten zu häufig gestellten Fragen oder kontaktieren Sie uns.
Help Center besuchen