Angebote

Myanmar Reisen

Wollen Sie eintauchen in eine neue Kultur und ein fremdes Land kennenlernen? Dann begeben Sie sich mit TravelBird auf Myanmar Reisen!
Mehr anzeigen:

Begeben Sie sich gemeinsam mit TravelBird auf Myanmar Reisen und entdecken Sie ein asiatisches Land, dessen Kultur und traditionelle Werte sich in den letzten Jahrzehnten kaum verändert haben.

TravelBird heißt Sie herzlich willkommen in Myanmar! Dem Staat in Südostasien gelingt es auf wundersame Weise, selbst vielgereiste Weltentdecker zu überraschen und zu verzaubern. Grund dafür ist, dass dieses Land anders als jedes andere auf unserer Erde ist. Auf Ihren Myanmar Reisen werden Sie goldene Pagoden und buddhistische Tempel bestaunen und die einzigartige Natur des Landes genießen können. Lernen Sie eine fremde, aber überaus interessante Kultur kennen und besichtigen Sie die größten Städte der Landes. Kommen Sie dabei mit den Einheimischen ins Gespräch und überzeugen Sie sich selbst von der Herzlichkeit, dem Frohsinn und der Zuvorkommenheit der My­an­ma­ren!

Der Staat Myanmar liegt im Südosten Asiens und grenzt dabei an die Länder Bangladesch, die Volksrepublik China, Indien, Laos und Thailand. Das Land, welches manchen Menschen auch unter den Namen Birma oder Burma bekannt ist, ist heute das zu Hause von mehr als 51 Millionen Menschen und gilt immer noch als eine dörfliche Nation, die traditionelle Werte stets hegt und pflegt. Im Norden des Landes befindet sich das Kachin-Bergland, welches ein Ausläufer des Himalayas ist, ebenso wie der höchste Berg Südostasiens, der Hkakabo Razi, welcher mit 5880 Metern an der Grenze zu China und Indien thront. Die Küste Myanmars ist größtenteils von Sumpfgebieten geprägt, wohingegen das Areal im inneren des Landes über fruchtbaren Boden verfügt.

Die Hauptstadt des Landes ist seit dem Jahr 2005 die Ortschaft Naypyidaw mit knapp 1,2 Millionen Einwohnern. Bevor Naypyidaw zum politischen Zentrum ernannt wurde, war jedoch Yangon (auch Rangun genannt) die Hauptstadt des Landes, welche bis heute mit mehr als fünf Millionen Einwohnern die größte Stadt Myanmars ist. Naypyidaw befindet sich im Herzen des Landes und ist somit aus allen Teilen Myanmars einfach zu erreichen, was als Grund für die Umverlegung der Hauptstadt genannt wird. Weitere große Städte, denen Sie während Ihrer Myanmar Rundreise einen Besuch abstatten können, sind Bago, Mandalay, Mawlamyaing und Pathein.

Doch egal wo Sie sich in Myanmar befinden, Sie werden ganz sicher die Schönheit des Landes zu schätzen wissen. Stoßen Sie auf Ihrer Reise auf zahlreiche buddhistische Bauwerke, interessante Sehenswürdigkeiten und gehen Sie auf Entdeckungstour durch die fabelhafte Natur. Das Land verändert sich nur sehr langsam und so bietet sich Ihnen hier die einmalige Möglichkeit, das authentische Myanmar zu besichtigen.

Kleiner Tipp: Aufgrund der günstigen geografischen Lage lässt sich Ihr Myanmar Urlaub auch exzellent mit China Reisen oder mit einer Thailand Rundreise kombinieren. Stöbern Sie in unseren Angeboten und lassen Sie sich inspirieren!

Die Städte Yangon und Bagan

Buddhistische Tempelanlagen, prächtige Pagoden und koloniale Bauwerke

Kaum in Myanmar angekommen, befinden Sie sich in einer der schönsten Städte des Landes.

Starten Sie Ihre Myanmar Reisen in der ehemaligen Hauptstadt des Landes. Yangon, oder auch Rangun genannt, befindet sich im Süden Myanmars und an der Küste des Golfes von Martaban. Dieser Ort gilt als einer der aufregendsten für Besucher aus aller Welt. Yangon ist nicht nur das wirtschaftliche Zentrum, sondern auch das künstlerische Herz des Landes. Auch wenn diese Ortschaft noch von den traditionellen Denkweisen zeugt, können Sie hier in Ihrem Myanmar Urlaub auch eine Reihe von neuen Restaurants, netten Bars und interessanten Geschäften entdecken. Doch berühmt machten die Stadt im Süden wohl vor allem die bemerkenswerten Pagoden, die zumeist mit viel Gold verziert sind und Sie sicherlich ins Staunen versetzen werden. Das Highlight für die meisten Gäste der Stadt ist die Shwedagon Pagode. Dieses fast 100 Meter hohe buddhistische Bauwerk stammt bereits aus dem 5. Jahrhundert vor Christus und ist komplett in Blattgold gehüllt. Doch auch die Spuren der britischen Kolonialzeiten lassen sich in Yangon erkennen. Spazieren Sie durch die Straßen und entdecken Sie zahlreiche Bauwerke, wie zum Beispiel Wohnhäuser, Kultstätten oder Regierungsgebäude, die von unterschiedlichen kulturen und Nationen geprägt wurden. Möglicherweise werden Sie in Ihrem Reiseland auch schnell bemerken, dass das Teetrinken hier einen hohen Stellenwert hat. Auch das ist der britischen Kultur zugrunde gelegen. Tun Sie es den Einheimischen gleich und genießen Sie eine heiße Tasse des unwiderstehlichen Getränks in einem traditionellen Teehaus.

Die historische Königsstadt Bagan befindet sich im Zentrum Myanmars, nur etwa 155 Kilometer von der Stadt Mandalay entfernt. Erkunden Sie die Stadt mit dem Fahrrad und überzeugen Sie sich selbst von der Schönheit dieses Ortes. In Bagan finden Sie eine der berühmtesten Tempelanlagen der buddhistischen Welt. Noch bekannter ist nur Angkor Wat, welche Sie auf Kambodscha Reisen bestaunen können. Man zählt hier mehr als 3.000 Tempel, doch zu den schönsten Exemplaren in Bagan zählen ganz klar der Ananda Pahto und der Dhammayangyi Pahto – wahrhaft magische Anblicke sind Ihnen auf Ihren Myanmar Rundreisen garantiert!

Weitere Sehenswürdigkeiten

Verlieben Sie sich in die natürliche Eleganz des Landes

Nicht nur die von Menschenhand geschaffenen Sehenswürdigkeiten sind in Myanmar einen Besuch wert, begeben Sie sich auf eine Reise zu den Highlights der Natur. Der Süßwassersee, genannt Inle-See, in der Nähe von der Ortschaft Nyaung Shwe im Herzen des Landes ist eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Myanmars. Er ist ein außerordentliches und inspirierendes Schaffenswerk Mutter Natur und erlang vor allem durch seine schwimmenden Häuser und Gärten und die “Einbeinruderer” an Berühmtheit, denn das Leben der Bewohner vor Ort spielt sich größtenteils auf dem Wasser ab. Mehr als 17 Dörfer sind hier ansässig und werden von den Intha bewohnt, deren Häuser auf Pfählen erbaut sind. Nehmen Sie sich ruhig ein wenig Zeit, um die Gegend in aller Ruhe zu erkunden. Freuen Sie sich auf den schwimmenden 5-Tagesmarkt, der alle fünf Tage in einem anderen der 17 Dörfer stattfindet und sammeln Sie ganz besondere Erfahrungen und Eindrücke.

Wer zudem auf seinen Reisen gern auch sportlich aktiv sein möchte, dem ist ein Ausflug nach Kalaw zu empfehlen. Die 26.000-Seelen-Ortschaft befindet sich auf einem Hügel in 1.300 Metern Höhe und Sie werden sich hier in einer Gegend wiederfinden, die von einer ruhigen und natürlichen Atmosphäre geprägt ist. Während die Straßen Kalawas ebenfalls von der britischen Kolonialzeit zeugen, erstrahlt die Natur um den Ort herum mit einer hügeligen und grünen Landschaft. Gehen Sie in den Wäldern entlang der Wege auf Wanderschaft, atmen Sie die frische und klare Bergluft ein und genehmigen Sie sich eine Auszeit vom stressigen Alltag und vom Großstadtlärm.

Kulinarische Köstlichkeiten

Kosten Sie die besten Speisen Myanmars

Lassen Sie sich den Genuss der landestypischen Küche auf Ihren Reisen keines Falls entgehen.

Nicht nur das Land selbst, sondern auch die regionalen Speisen werden Sie während Ihrer Myanmar Reisen überraschen. Womöglich werden Sie viele Ihnen unbekannte Gerichte entdecken, denn auch die my­an­ma­risch Küche ist sich treu geblieben. Satt soll es machen und somit essen die Myanmarer gern herzhaft und salzig. Es wird viel Wert auf gute Gerichte gelegt und die meisten Restaurants spezialisieren sich deshalb meist auf nur eine besondere Mahlzeit oder eine kulinarische Richtung.
Kosten Sie auf Ihrer kulinarischen Reise “Lephet”, das wohl bekannteste my­an­ma­rische Gericht. Hierbei handelt es sich meine Art Salat aus fermentierten Teeblättern mit Kohl, Tomaten, Bohnen, Nüssen und Knoblauch. Oder stärken Sie sich mit einem traditionellen Curry aus Fleisch oder Fisch mit Reis und viel frischem Gemüse. Wer sich jedoch eher nach etwas Süßem sehnt, der sollte die my­an­ma­rische Antwort zu den amerikanischen Pancakes probieren. Sie werden Moun genannt und erhalten ihre Süße hauptsächlich durch Kokosflocken oder -milch und frische Früchte. Wem das somit nicht süß genug ist, der sollte “Hsa nwin ma kin” kosten, kleine Küchlein aus Hartweizengries, Butter, Kokosmilch und Rosinen.

Sie können einfach nicht genug von der Kultur Asiens bekommen? Wie wäre es im Anschluss mit Vietnam Reisen? Auch hier erwarten Sie prächtige Naturlandschaften, eine uralte Tradition und historische Tempelanlagen! TravelBird wünscht Ihnen viel Spaß!

Können wir Ihnen helfen? Finden Sie hier Antworten zu häufig gestellten Fragen oder kontaktieren Sie uns.
Help Center besuchen