Angebote

Neuseeland Rundreise

Sie wollen so viel wie möglich auf einmal entdecken? Dann lassen Sie bei einer Neuseeland Rundreise mit TravelBird Ihre Träume wahr werden!
Mehr anzeigen:

Entdecken Sie mit TravelBird die aufregenden Städte und atemberaubenden Landschaften Neuseelands

Es ist eine lange Reise von Deutschland aus und für einige kann die Entfernung eine Hürde darstellen, aber wenn es ein Land gibt, das es wert ist, eine solch weite Reise auf sich zu nehmen, dann ist es Neuseeland. Im Jahr 1642 von Abel Tasman entdeckt, trug es erst den Namen Stateland, bevor Hendrik Brouwer es ein Jahr später in Nova Zeelandia umbenannte. Nova Zeelandia wurde von den Briten in Neuseeland übersetzt, den Namen, den das Land bis heute trägt. Neben einer Reihe von kleinen Inseln besteht Neuseeland aus einer Nord- und einer Südinsel. Die Nordinsel ist bekannt für Vulkane, heiße Quellen und Geysire, die heißes Wasser hoch in die Luft schießen. Sie ist gebirgiger als die Südinsel und viele der Berge haben Namen, die für Deutsche einfach unaussprechlich sind. Versuchen Sie doch mal, den folgenden Namen beim ersten Versuch richtig auszusprechen: Taumatawhakatangihangakoauauotamateapokaiwhenuakitanatahu. Die Südinsel dagegen ist bekannt für ihre breiten Fjorde und die Neuseeländischen Alpen, welche quer über die Insel verlaufen und diese in Ost und West trennen.

Geschäftige Städte, schöne Städte und historische Städte!

Während Ihrer Rundreise durch Neuseeland passieren Sie die aufregendsten und lebendigsten Städte des Landes

Auckland ist die größte Stadt Neuseelands und verfügt über einen gigantischen Hafen, in welchem auch viele Kreuzfahrten starten. Die "Stadt der Segel" beherbergt viele berühmte Museen, nette Einkaufsstraßen, tolle Restaurants und gemütliche Cafés. Ein ganz besonders schönes Fleckchen Erde in Auckland ist das Hafenviertel Devonport. Hier stehen viele viktorianische Villen und man hat einen herrlichen Blick aufs Wasser, sowie die Skyline der Stadt. Es lohnt sich definitiv, auf Ihrer Neuseeland Rundreise, ein paar Tage in Auckland zu verweilen, bevor Sie weiterziehen. Im Jahr 1931 wurde Napier von einem Erdbeben heimgesucht und ein beträchtlicher Teil der Stadt zerstört. Der Wiederaufbau des Zentrums in den Jahren danach erfolgte im Art-Deco-Stil, was Napier zu einer der, architektonisch, faszinierendsten Städte Neuseelands macht. Doch nicht nur ein Besuch der Stadt lohnt sich, sondern auch das Umland ist wahnsinnig schön. Da die Region bekannt für gute Weine ist, werden Sie hier von zahlreichen Weinbergen und kleinen, malerisch gelegenen Weingütern empfangen. Setzen Sie sich auf die Terrasse eines dieser Weingüter, genießen Sie einen vorzüglichen Wein und lassen Sie den Blick über die sanfte Hügellandschaft wandern. An der Südspitze der Nordinsel liegt Wellington, die Hauptstadt des Landes. Das politische und kulturelle Zentrum Neuseelands wird, da ein konstanter Wind vom Meer in die Stadt weht, auch Windy Wellington genannt. Die Stadt ist zum einen für ihre ausgezeichnete Kulinarik bekannt aber auch dafür, dass Sie den Charme einer Kleinstadt mit dem Style einer Metropole vereint. So hat Neuseelands Hauptstadt mehr Bars und Restaurants pro Kopf als New York. Jedoch sollten Sie in diesem Schlemmerparadies nicht vergessen, dass Wellington in eine herrliche Natur eingebettet ist. Die Stadt eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für eine Wanderung hinauf auf den Mount Victoria, von dessen Gipfel Sie eine einzigartige Aussicht auf die Stadt haben.
Von Wellington aus können Sie Ihre Neuseeland Rundreise in Richtung Südinsel fortsetzen. Mit der Fähre geht es nach Picton. Auf dieser Fahrt passieren Sie die Marlborough Sounds, eine Ansammlung von überschwemmten Tälern sowie viele schöne Inseln. In Picton angekommen, sind es nur noch anderthalb Stunden bis Nelson. Mit seinen traumhaften Stränden und dem wunderbaren Klima ist Nelson der ideale Ort, um eine kleine Verschnaufpause einzulegen und in herrlichem Ambiente alle viere von sich zu strecken. Wem das nicht so liegt, der kann sich auf eine Entdeckungstour durch einen der umliegenden Nationalparks begeben. Diese gehören zu den schönsten des Landes und dienten auch als Kulisse für, einige Szenen der Filmtrilogie “Der Herr der Ringe”. Wer weitere Drehorte sehen möchten, der muss auf dem Haast Pass die neuseeländischen Alpen überqueren. In Queenstown befinden sich einige der bekanntesten Naturkulissen der Filme. Hier könnte man fast denken man befinde sich direkt in Mittelerde. Doch nicht nur für Filmfans ist Queenstown ein Erlebnis. Auch all diejenigen unter Ihnen, die den ultimativen Nervenkitzel suchen, werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Die Stadt ist ein internationales Zentrum für Extremsportarten wie Zorbing, Bungee Jumping oder Paragliding. Eine sehr junge und dynamische Stadt ist Dunedin. Die Universitätsstadt hat neben vielen architektonischen Highlights wie der St. Pauls Kathedrale, der Dunedin Railway Station und dem Larnach Castle auch ein pulsierendes Nachtleben. Für einen leckeren Cocktail und Live-Musik schauen Sie sich am besten rund um den Octagon Square um, hier finden Sie jede Menge Bars, Restaurants und Straßenkünstler, die dem Platz ein ganz besonderes Flair verleihen.

Die speziellsten Gegenden von Neuseeland

Paradiesische Strände, Berge und Vulkanlandschaften

Die größte Motivation, nach Neuseeland zu reisen, stellt wahrscheinlich die atemberaubende Natur des Landes dar. Mächtigen Berge, malerisch gelegene Seen, endlose, grüne Landschaften und paradiesische Strände. Pauanui ist ein absoluter Hotspot für die lokale Bevölkerung. Der Ferienort bietet Ihnen die Möglichkeit am Strand zu entspannen und das Wetter zu genießen. Jedoch können Sie hier auch surfen und tauchen sowie Golf oder Tennis spielen. Natürlich können Sie hier ebenfalls einen Wanderurlaub verbringen oder mit dem Fahrrad durch die faszinierende Flora und Fauna radeln. Ein unumgänglicher Ort während Ihrer Neuseeland Rundreise ist Rotorua. Die Stadt liegt inmitten einer zerklüfteten Vulkanlandschaft und wurde mehrfach zur schönsten Stadt des Landes gewählt. Aus dem vulkanischen Untergrund tritt an vielen Stellen heißer Dampf aus und im Umkreis der Stadt befinden sich viele Geysire, kochende Schlammbecken und heiße Quellen, von denen einige als Thermalbäder genutzt werden. Die Stadt ist also nicht nur landschaftlich sehr interessant, sondern auch hervorragend für einen Wellnessurlaub geeignet. Weitere fantastische Orte sind Punakaiki, St. Franz Josef Gletscher und Te Anau. Punakaiki ist ein Bergbaudorf mit reichlich Geschichte. Es befindet sich in der Nähe von Westport und bildet den Eingang zum wunderschönen Paparoa National Park. Der St. Franz Josef Gletscher ist einer der größten Gletscher des Neuseelands und liegt in einer Region mit 60 weiteren Gletschern. Te Anau ist eine kleine, ruhige Stadt am Rande des Fiordland National Parks, die super für einen kleinen Erholungsurlaub auf Ihrer Neuseeland Rundreise geeignet ist.

Die Kiwi-Küche

Neuseeländisches Lammfleisch gehört zu den besten der Welt

Neuseeland ist bekannt für seine schöne Natur, doch auch die Neuseeländische Küche kann sich sehen lassen. Da das Land vom Meer umgeben ist und zahlreiche Seen beherbergt, ist es nicht verwunderlich, dass viele der traditionellen Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten zubereitet werden. Aber auch Obst und Gemüse haben einen festen Platz in der Küche des Landes. Aufgrund der ehemaligen britischen Herrschaft ist die Küche stark von den Briten beeinflusst. Jedoch ist Neuseeland auch ein Einwandererland, weswegen neben den britischen Einflüssen auch zahlreiche weitere zur heutigen Neuseeländischen Küche beigetragen haben. Besonders gerne isst man in Neuseeland neben Fisch Lammfleisch in allen denkbaren Zubereitungsarten. Egal, ob vom Grill oder als Braten – aus dem eigenen Land muss das Fleisch kommen, schließlich gehört das Neuseeländer Lammfleisch zu den besten der Welt. Klassische Beilagen sind Kartoffeln, Süßkartoffeln, Kürbis oder grüne Erbsen.

Worauf warten Sie also noch? Buchen Sie noch heute Ihren Neuseeland Urlaub und lassen Sie sich von diesem magischen Land verzaubern.

Können wir Ihnen helfen? Finden Sie hier Antworten zu häufig gestellten Fragen oder kontaktieren Sie uns.
Help Center besuchen