Entdecken Sie mehr

Ferne Länder locken und Sie wollen gerne in die Ferne schweifen? Dann bieten sich Flugreisen für Ihren nächsten Urlaub an.

Denn auf diesem Wege können Sie schnell große Distanzen überbrücken und sich exotischen Ländern und fremden Kulturen annähern. Außerdem sind sie heutzutage vielerschwinglicher als früher und werden häufig und gerne genutzt. In diesem Moment befinden sich in Europa übrigens 70.000 Menschen in der Luft. Egal, ob Sie sich für Spanien, Frankreich oder Griechenland entscheiden: Direktflüge von beinahe allen deutschen Flughafen machen Ihnen die Reise einfach. Egal, ob Sie Kurzstrecken innerhalb Europas bevorzugen oder Langstreckenflüge auf einen anderen Kontinent machen möchten: Eine Vielzahl von Fluggesellschaften und Reiseanbietern bieten Ihnen eine große Auswahl.

Aber für Flugreisen gibt es durchaus auch andere Gründe als den wohl verdienten Urlaub. So besteigen Berufspendler oder Menschen, die in einer Fernbeziehung leben, oftmals mehrmals wöchentlich ein Flugzeug. Beruflich schlägt das Flugzeug natürlich das Auto, denn viel schneller lassen sich große Entfernungen zurücklegen. Und Sie haben die Möglichkeit, an Bord zu arbeiten, weil Sie nicht selber fahren und sich nicht auf den Verkehr konzentrieren müssen. Auf längeren Flügen können Sie sich vom Bordprogramm unterhalten lassen und mittlerweile bei den führenden Fluggesellschaften aus zahlreichen Filmen, einem großen Musikangebot, Spielen oder Hörbüchern auswählen. Endlich haben Sie mal die Gelegenheit, diese Filme, die Sie schon seit langem sehen wollten, in aller Ruhe anzuschauen. Auch für Kinder ist eine Flugreise etwas Aufregendes und so können Sie sicher sein, dass die Kleinen völlig begeistert sein werden von Start und Landung sowie der Aussicht aus dem Fenster auf die weiche Wolkendecke. Bis zu einem gewissen Alter erhalten Kinder an Bord auch Spielzeug oder Stofftiere für den Zeitvertreib während der längeren Reise.

Ob Sie nun mit Kindern reisen oder ohne Kinder: Wenn es in den Urlaub geht, dann fängt dieser schon am Flughafen an. Sobald Sie im Flugzeug sitzen, können Sie allen Stress hinter sich lassen, für einige Stunden ein gutes Buch lesen, wofür Sie lange keine Zeit hatten, oder sich mit einem Reiseführer auf Ihre Zieldestination vorbereiten. Lassen Sie es sich an Bord gutgehen, genießen Sie die Annehmlichkeiten des Services an Bord, wählen Sie aus verschiedenen Menüs nach Ihrem Geschmack aus und verfallen Sie der Entspannung über den Wolken.

Die Superlative der Flughäfen
Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Flughäfen auf der Welt. Die interessantesten Fakten finden Sie hier.
Haben Sie schonmal Bilder vom Flughafen der Karibikinsel Sant Maarten gesehen?

Dort liegen Urlauber gemütlich am Strand, während nur wenige Meter über ihnen ein Flugzeug vorbeizieht, um die Landebahn der Insel auf dem Flughafen Princess Juliana anzusteuern. Zwischen Strand und Flughafengebiet ist übrigens noch eine Straße und für die Autofahrer sieht es ähnlich knapp aus, wenn sie nach oben schauen und das ausgefahrene Fahrwerk zum Greifen nah über sich sehen. Aber dies ist nicht der einzige Flughafen der Welt, der mit Extremen aufwarten kann. Zum Beispiel ist der norwegische Flughafen Svalbard auf Permafrostboden gebaut. Durch die globale Erwärmung taut die Eisfläche allerdings langsam ab und lässt eine unebene Landebahn zurück. Diese muss nun ständig gewartet werden.

Ähnlich nah kommen sich Autos und Flugzeuge auf dem Rollfeld von Gibraltar. Über dieses führt nämlich die Winston Churchill Avenue, eine der meistbefahrenen Straßen von Gibraltar. Wenn ein Flugzeug starten oder landen will, werden Schranken heruntergelassen und die Autofahrer müssen warten. Eine weitere Herausforderung sind kurze Landebahnen. Diese sind oftmals auf kleinen Inseln oder in großen Höhen zu finden. So ist zum Beispiel die Landebahn auf der portugiesischen Insel Madeira nur 1.500 Meter lang. Dahinter ist dann nur noch Wasser. Ähnlich knapp wird es beim Anflug auf den ehemaligen Lukla Flughafen in Nepal. Dieser ist der meist beflogene Flughafen des Landes, da er besonders nah am Mount Everest liegt.Die Landebahn ist allerdings nur 500 Meter lang und dahinter warten der Steilhang und die Tiefe.

Wer am höchsten fliegt, sieht am weitesten.

– Richard Bach
Schnäppchen beim Buchen
Wenn Sie einen Urlaub mit Flug möchten, dann bietet Ihnen TravelBird hier ein paar Tipps, wie Sie Geld sparen können.
Generell gilt die Regel: Je früher, desto besser. Ein Last­Minute­ Schnäppchen bei einer Flugreise zu ergattern, ist sehr unwahrscheinlich.

Üblicherweise werden Flüge, je näher der Abflugtag rückt, teurer, da die billigen Tarifklassen bereits ausgebucht sind. Wenn es sich um einen Flug in Deutschland oder Europa handelt, sollte der Flug spätestens zehn Wochen vor Reiseantritt gebucht sein. Beachten Sie dabei aber bitte auch, dass günstige Tarifklassen oftmals mit limitierten Ticketbedingungen verbunden sein können. So können Sie beispielsweise nur Handgepäck mitnehmen oder Ihr Ticket weder umbuchen, noch stornieren. Wenn Sie nicht so weit im Voraus planen können, bleibt Ihnen noch Zeit bis ca. 3 Wochen vor Abflug. Erst danach wird es schnell sehr teuer.

Flugangst überwinden
Sie würden gerne einmal einen Urlaub in einem anderen europäischen Land machen oder vielleicht sogar mal einen fremden Kontinent besuchen und fremde Kulturen kennen lernen? TravelBird gibt Ihnen Tipps zur Überwindung Ihrer Flugangst.
Statistiken beweisen, dass das Flugzeug das sicherste Verkehrsmittel unserer Zeit ist. Warum also Angst haben?

Der Trick hier ist, die Angst zuzulassen. Die Maschinen befördern jährlich beinahe vier Millionen Menschen weltweit. Autopilotensysteme verhindern Flugfehler einzelner Personen. Und trotzdem fühlt sich jeder vierte Deutsche unwohl, wenn er oder sie fliegen muss. Die Ursache liegt in dem Kontrollverlust. Als Passagier begibt man sich in die Hände von Piloten und Technik und kann selbst nicht mehr aktiv eingreifen. Und dann sind da noch diese Turbulenzen und überall im Flugzeug sind Geräusche. Aber nichts davon ist gefährlich oder bedrohlich, es gehört einzig nicht zu unserem Alltagsleben. Turbulenzen, auch wenn wir sie fühlen, richten keinen Schaden an einem Flugzeug an. Tragflächen können bis zu einem Maximum von zehn Metern nach oben und fünf Metern nach unten gebogen werden. Das haben Sicherheitstests ergeben. Doch auch bei stärksten Turbulenzen biegen sich die Tragfläche kaum mehr als einen halben Meter. Die Angst, die Menschen verspüren, sind also irrational. Eine rationale Basis ist verschwindend gering. Oftmals leiden Menschen an Flugangst, die es gewöhnt sind, in ihrem Leben die Kontrolle zu haben. Doch in diesem Fall hilft es einfach, bewusst die Kontrolle abzugeben. Machen Sie sich klar, dass Sie ohnehin nichts mehr machen können, sobald Sie sich im Flugzeug befinden. Trinken Sie keinen Alkohol, lenken Sie sich mit einem Film oder einem Buch ab und atmen Sie ganz ruhig durch die Nase. So senkt sich der Adrenalinspiegel und Sie entspannen sich. Und dann steht einem guten und angenehmen Flug in den Urlaub nichts mehr im Wege.